15.4 C
Frankfurt am Main
Dienstag, Mai 21, 2024

Ukraine greift offenbar acht russische Regionen mit Drohnen an

Muss lesen

Russland hat den Tod von zwei Zivilisten in Belgorod nahe der ukrainischen Grenze nach neuem Drohnenbeschuss gemeldet. Dabei geriet ein Haus in Brand, in dem eine Frau und ein Mann ums Leben kamen. Auch in anderen Regionen, wie Smolensk, Brjansk und Kaluga, wurden durch Drohnenangriffe Schäden an Energieanlagen verursacht. Das russische Verteidigungsministerium gab an, dass 50 Drohnen abgefangen und vernichtet wurden, wobei insgesamt acht Regionen betroffen waren.

Die Ukraine berichtete ihrerseits von russischen Raketenangriffen in den Städten Saporischschja und Odessa. Es wurden Infrastrukturobjekte beschädigt, und zwei von sieben Raketen konnten abgeschossen werden. Russland setzt seit mehr als zwei Jahren im Krieg gegen die Ukraine Drohnen- und Raketenangriffe ein, während die Ukraine sich gegen diese Angriffe verteidigt. Es kommt zu Schäden und Opfern auf beiden Seiten.

In der Umgebung der Stadt Awdijiwka lieferten sich russische und ukrainische Truppen schwere Gefechte. Die Berichte über erfolgreiche Vorstöße und Abwehrkämpfe konnten nicht unabhängig überprüft werden. Die Nato sicherte der Ukraine zusätzliche Luftabwehr-Systeme zu, ohne jedoch konkrete Lieferfristen anzugeben. Präsident Selenskyj äußerte in seiner Ansprache, dass Lösungen nötig und möglich seien und betonte den Bedarf an Flugabwehrsystemen und Artillerie.

Selenskyj forderte mindestens sieben weitere Patriot-Systeme für die Ukraine sowie eine Million Artilleriegranaten, um das Land vor russischen Angriffen zu schützen. Er besuchte die Frontlinien im Osten der Ukraine, darunter Tschassiw Jar, das als nächstes Ziel der russischen Armee gilt. Die internationale Gemeinschaft wird dazu aufgerufen, der Ukraine sofort mehr Waffen und Munition zu liefern. Selenskyj betonte die Dringlichkeit der Situation und hoffte auf Unterstützung der USA bei der Bereitstellung von Luftabwehr-Systemen.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel