18.7 C
Frankfurt am Main
Freitag, Juni 14, 2024

Parlamentswahlen: Indiens Premier Modi für dritte Amtszeit vereidigt – Politik

Muss lesen

Narendra Modi wurde zum dritten Mal in Folge als Premierminister Indiens vereidigt. Vor dem Amtssitz der Präsidentin Draupadi Murmu in Neu-Delhi legte er seinen Amtseid für weitere fünf Jahre ab. Auch Mitglieder seines neuen Kabinetts wurden vereidigt. Modi ist nach Jawaharlal Nehru der zweite Premierminister des Landes mit einer dritten Amtszeit. Obwohl Modis BJP bei der Parlamentswahl die absolute Mehrheit im Unterhaus verlor, blieb sie die stärkste Kraft. Sie sicherte sich 240 von 543 Sitzen und bildete eine Regierungskoalition mit regionalen Parteien, um die benötigte Mehrheit zu erreichen.

Modi hat angekündigt, dass seine neue Regierung sich auf wirtschaftliche Entwicklung und die Unterstützung ärmerer Bevölkerungsschichten konzentrieren wird. Im Wahlkampf setzte die BJP hauptsächlich auf einen Personenkult um Modi und eine hindu-nationalistische Agenda, die Indien zu einem Staat für die hinduistische Mehrheit machen soll. Obwohl Indien unter Modi zur fünftgrößten Wirtschaftsmacht der Welt aufgestiegen ist, profitiert davon nur eine kleine Minderheit, während mehr als die Hälfte der Bevölkerung nur mit Sozialhilfe überlebt.

Analysten betonen, dass das Volk mit ihrem Wahlvotum eine Kursänderung von Modi gefordert hat. Seine Amtszeit ist auf fünf Jahre angesetzt und er hat versprochen, sich auf die Unterstützung der ärmeren Bevölkerungsschichten und die wirtschaftliche Entwicklung zu konzentrieren.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel