16.7 C
Frankfurt am Main
Montag, Juni 17, 2024

ILE: Wichtiger Erfahrungsaustausch über Regionen hinweg

Muss lesen

In Erbendorf arbeiten Städte und Gemeinden in 14 Regionen der Oberpfalz interkommunal zusammen im Rahmen der Integrierten Ländlichen Entwicklung (ILE). Die Umsetzungsbegleiter trafen sich in der Steinwald-Allianz, wo Martin Schmid über Regionalbudget-Projekte am Waldecker Schlossberg informierte und Dr. Patricia Schläger-Zirlik über Beteiligungsmöglichkeiten in der Metropolregion Nürnberg sprach. Die Umsetzungsbegleiter besuchten auch den Mobilen Dorfladen der Steinwald-Allianz.

Christian Karl vertrat die „ILE Brückenland Bayern-Böhmen“ als Regionalmanager. Bürgermeister Johannes Reger begrüßte die Teilnehmer und betonte die langjährige Erfahrung und Erfolge der Steinwald-Allianz. In Kurzvorträgen wurden Projekte in touristischer Vermarktung, Öko-Modellregion und Mobiler Dorfladen vorgestellt, die gemeinsamen Herausforderungen in ländlichen Regionen angesprochen.

Die Gruppe besuchte den Waldecker Schlossberg und den Mobilen Dorfladen in Ebnath. Die Steinwald-Allianz zeigte die enge Vernetzung der Projekte auf, die Produkte aus der Öko-Modellregion im Dorfladen anbietet. Die Vorstellung der Europäischen Metropolregion Nürnberg betonte die Zusammenarbeit und zahlreiche Projekte zur Stärkung der Region.

Das Treffen informierte auch über anstehende Änderungen bei Förderungen ab 2025, wie die Höchstfördersumme des Regionalbudgets, die abhängig von der Anzahl der beteiligten Kommunen in einer ILE-Region sein wird. Die ILE bietet den Gemeinden neue Chancen und Gestaltungsräume, um die Region gemeinsam nachhaltig und zukunftsfähig weiterzuentwickeln.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel