19.8 C
Frankfurt am Main
Mittwoch, Juli 24, 2024

EM 2024: Neben Elton wirkt selbst Basler erfrischend – TV-Kritik | Sport

Muss lesen

Während einer Fußball-Europameisterschaft gibt es einige TV-Absurditäten, die man vor allem während spielfreier Tage nicht ignorieren kann. Eine dieser Absurditäten ist Bayerns Anti-Drogen-Lord Markus Söder, der in der Sendung von Ina Müller intime Details aus seiner Jugend preisgibt, während er Schnaps trinkt. Er betont dabei, dass Trinken erlaubt ist, aber Kiffen nicht.

Eine weitere skurrile Sendung ist das „Studio Pille-Palle“ auf MagentaTV, moderiert von Fahri Yardim und Jonas Hector. Die Sendung zeichnet sich durch Blut, Fouls und Fäkalsprache aus, und stellt eine ungewöhnliche Mischung aus Fußball-Analyse und absurden Sketchen dar. Yardim wirkt dabei oft wie in seiner analen Phase hängen geblieben.

Auch das „EM-Studio“ auf RTL unter der Moderation von Elton wird kritisiert. Elton wirkt desinteressiert und schlecht vorbereitet, was zu einem Quoten-Flop führt. Die Kombination aus Information und Unterhaltung scheitert in dieser oberflächlichen Show, die viele als gezwungen und nicht authentisch empfinden.

Glücklicherweise gibt es auch Ausnahmen, wie die Sendungen mit Jana Wosnitza, Thomas Helmer und Felix Kroos, die Ruhe und Kompetenz ausstrahlen. Selbst Mario Basler wirkt im Elton-Umfeld überraschend reflektiert. Die Absurditäten aus der EM-Nische können am Wochenende mit den Achtelfinals zum Glück wieder in den Hintergrund rücken.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel