15.4 C
Frankfurt am Main
Dienstag, Mai 21, 2024

Eishockey – Nach Verlängerung: DEB-Frauen verpassen WM-Platz fünf

Muss lesen

Die deutsche Frauen-Eishockey-Nationalmannschaft hat bei der Weltmeisterschaft in Utica den sechsten Platz erreicht. Trotz einer knappen Niederlage gegen die Schweiz in der Verlängerung mit 2:3 zeigte das Team von Bundestrainer Jeff MacLeod eine starke Leistung. Dies ist das beste Ergebnis seit dem vierten Platz im Jahr 2017, nachdem Deutschland im vergangenen Jahr den achten Platz belegt hatte.

Das DEB-Team wird bei der WM 2025 erneut in Gruppe B antreten und muss dort den dritten Platz erreichen, um in die Runde der besten acht Teams einzuziehen. Hätte Deutschland in der Gruppe A mit den Top-Nationen USA und Kanada gespielt, wäre das Viertelfinale bereits sicher gewesen. Das Hauptziel des Teams ist es jetzt, den fünften Platz zu erreichen.

Die deutsche Torhüterin Sandra Abstreiter aus Ottawa war im Viertelfinale gegen Tschechien ein großer Rückhalt, konnte aber die Niederlage nicht verhindern. Die deutschen Frauen glichen zweimal die Führung der Schweiz aus, konnten aber letztendlich nicht den Sieg erringen. In der Extraspielzeit entschied Alina Müller mit ihrem zweiten Treffer das Spiel zugunsten der Schweiz.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel