13.1 C
Frankfurt am Main
Sonntag, Mai 19, 2024

Eisenach fast gerettet: Erster Handball-Boss spricht vom Abstieg | Sport

Muss lesen

In der Liqui Moly Handball-Bundesliga steht Schlusslicht HBW Balingen-Weilstetten bereits unter Druck, während es beim Spiel zwischen dem Bergischen HC und dem ThSV Eisenach zu einem Showdown um den Rettungsplatz 16 kommt. Der BHC-Boss äußerte sich besorgt über die Situation seines Teams und betonte, wie wichtig es sei, in der zweiten Halbzeit zu punkten, um den Klassenerhalt zu sichern.

Der Bergische HC startete stark in die Partie, zeigte aber auch technische Fehler, die dem Gegner Chancen eröffneten. Trotz des Einsatzes und der mutigen Spielweise des BHC gelang es ihnen nicht, eine Führung auszubauen. Eisenachs Top-Torjäger brachte seine Mannschaft in Führung, während der BHC weiterhin mit Unsicherheiten zu kämpfen hatte. In der Schlusssekunde der ersten Hälfte gelang Eisenach ein weiterer Treffer zum 14:16-Pausenstand.

In der zweiten Halbzeit gelang es dem BHC zwischenzeitlich in Führung zu gehen, jedoch wurden die letzten zehn Minuten erneut zur Herausforderung. Eisenach konnte sich in der Schlussphase absetzen und den Sieg einfahren. Für den Bergischen HC wird es nun schwierig, den Klassenerhalt zu sichern, während Eisenach sich der Rettung immer näher sieht. Es bleibt abzuwarten, welche Teams den Abstieg aus der LIqui Moly Handball-Bundesliga nicht verhindern können.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel