19.8 C
Frankfurt am Main
Mittwoch, Juli 24, 2024

Einblicke in 22 private Gärten in vier Regionen für Interessierte

Muss lesen

Am Sonntag, den 9. Juni 2024, haben Gartenfans die Möglichkeit, Einblicke in 22 private Gärten zu erhalten, die normalerweise nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sind. Diese Gärten befinden sich in den Regionen Göttingen, Northeim, Werra-Meißner und Eichsfeld und sind zwischen 10 und 18 Uhr kostenlos zu besichtigen. Die Idee zu diesem Aktionstag entstand vor 20 Jahren und wird seit 2016 von Karin Schade sowie Eva und Michael Kruse organisiert, um die Vielfalt der Gartenkultur in der Region zu zeigen.

Einige der Gärten, die am Tag der offenen Gärten besucht werden können, sind in Göttingen, Elliehausen, Scheden, Rittmarshausen, Diemarden, Reinhausen, Ballenhausen, Bösinghausen, Ebergötzen, Uslar, Lichtenborn, Ellierode, Hessisch Lichtenau-Walburg, Meißen-Wolfterode, Herleshausen-Unhausen, Heilbad Heiligenstadt, Krebeck und Sebexen. Die Vielfalt der Gärten reicht von romantischen Gärten mit Rosen und Stauden über Gemüsegärten bis hin zu Obstwiesengärten und japanischen Gärten mit Formschnittgehölzen und Koiteichen.

Die teilnehmenden Gärten bieten den Besuchern die Möglichkeit, Inspiration für die eigene Gartenarbeit zu sammeln und verschiedene Gartenstile und -konzepte kennenzulernen. Dieser Tag der offenen Gärten wird von Ehrenamtlichen organisiert und ermöglicht es den Gästen, diese privaten Oasen für einen Tag zu entdecken und zu genießen. Weitere Informationen zu den teilnehmenden Gärten und dem Ablauf des Aktionstages sind auf der Webseite verfügbar. (Bernd Schlegel)

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel