19.8 C
Frankfurt am Main
Mittwoch, Juli 24, 2024

Donaueschingen: Zweite Auflage als Verlust-Geschäft – Passt der Adventsmarkt überhaupt zu Donaueschingen?

Muss lesen

Wenn der Schnee fällt, die Lichter angehen und es besinnlich wird, dann sind die Weihnachtsmärkte der Region ein perfekter Ort. In Donaueschingen gab es eine Zeit lang keinen Weihnachtsmarkt, aber das hat sich geändert und der Adventsmarkt fand 2023 zum zweiten Mal statt. Während die erste Veranstaltung ein großer Erfolg war, fiel die zweite aufgrund von Regen nicht positiv aus, mit einem Defizit von 9522 Euro nach Abzug städtischer Unterstützung. Der Gemeinderat beschloss, dem City Management als Veranstalter einen zusätzlichen Verlustausgleich von 4488 Euro zu gewähren.

In der Diskussion im Rat wurde der Weihnachtsmarkt generell infrage gestellt, mit Überlegungen, ob ein Markt zwischen den Jahren passender wäre. Dennoch stimmten die Räte dem aktuellen Ausgleich für 2023 zu, obwohl sie Bedenken äußerten. Es wurde betont, dass es für das nächste Mal kein zusätzliches Geld geben werde, um ähnliche Probleme zu vermeiden. Es gab außerdem Diskussionen über die Leistungen des Bauhofs und die Notwendigkeit einer detaillierten Rechnung der Technischen Dienste.

Die Situation wurde als peinlich empfunden, da bereits vorher auf Probleme hingewiesen wurde, wie beispielsweise die fehlende Verbindlichkeit seitens des Bauhofs und der Gewerbeverein, der sich nicht am Verlustausgleich beteiligte. Es wurde auch kritisiert, dass die Forderungen nach einem örtlichen Stromanschluss bislang nicht umgesetzt wurden. Die Fraktionen diskutierten über die Einhaltung des Kostenrahmens und die Notwendigkeit einer klaren Kommunikation über Ausgaben und Einnahmen. Der zukünftige Gemeinderat wird über die Fortsetzung des Marktes entscheiden.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel