19.8 C
Frankfurt am Main
Mittwoch, Juli 24, 2024

Den Hund vor einem Geschäft anbinden: Okay oder No-Go?

Muss lesen

Ein Bild eines angebundenen Hundes vor einem Supermarkt löste eine hitzige Diskussion zwischen Hundefreunden aus. In einem Facebook-Posting in der Gruppe „Berlin und Hund“ beschwerte sich die Erstellerin über den Vorfall und kündigte an, den Hundebesitzer zur Rede zu stellen. Viele Kommentare folgten, die die Handlung des Besitzers als verantwortungslos und gefährlich kritisierten, da der Hund unbeaufsichtigt vor dem Laden gelassen wurde.

Einige Supermärkte bieten spezielle Wartebereiche für Hunde an, um solche Situationen zu vermeiden. Dennoch warnen Tierschützer davor, Hunde vor Geschäften anzubinden, da sie verschiedene Gefahren wie Fütterung mit ungeeigneten Nahrungsmitteln, Giftköder, Diebstahl oder Belästigung durch Fremde ausgesetzt sind. Eine Hunde-Haftpflichtversicherung wird daher empfohlen, da der Halter für jegliche Schäden haftet, die der Hund verursacht.

Der Industrieverband Heimtierbedarf betont, dass es wichtig ist, den Hund nicht unbeaufsichtigt vor einem Geschäft zurückzulassen. Empfohlen wird entweder, den Hund mit nach Hause zu nehmen oder sich abwechselnd um den Hund und die Erledigungen zu kümmern. Auch der bekannte Hundeprofi Martin Rütter warnt davor, Hunde vor Geschäften anzubinden. Die Erstellerin des Posts berichtete, dass sie die Hundebesitzerin angesprochen habe, um auf die Gefahren hinzuweisen und zumindest ein Bewusstsein zu schaffen.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel