18.7 C
Frankfurt am Main
Freitag, Juni 14, 2024

Boxen: Megafight von Mike Tyson (57) vorerst geplatzt

Muss lesen

Der geplante Megafight zwischen der Box-Legende Mike Tyson (57) und dem Youtuber Jake Paul (27) am 20. Juli wurde aufgrund eines medizinischen Zwischenfalls bei Tyson vorerst verschoben. Nach einem Treffen mit medizinischem Fachpersonal aufgrund von Magengeschwürproblemen wurde Tyson geraten, für die nächsten Wochen nur leichtes Training zu absolvieren. Paul und Tyson haben sich daraufhin darauf geeinigt, das Event zu verschieben, um sich optimal vorzubereiten. Ein neuer Termin für den Kampf soll noch im Juli bekannt gegeben werden.

Am Sonntag erlitt Mike Tyson während eines Fluges von Miami nach Los Angeles einen medizinischen Schock, als ihm übel und schwindlig wurde. Nach der Landung wurde er von Sanitätern behandelt. Glücklicherweise erholte sich Tyson schnell und wurde vom medizinischen Personal unterstützt. Der für den 20. Juli geplante Kampf gegen Jake Paul im AT&T Stadium in Dallas muss daher vorerst auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

Iron-Mike äußerte sich positiv über Jake Pauls Entwicklung als Boxer und freute sich auf den Kampf. Obwohl Tyson 2005 offiziell in den Ruhestand gegangen war, hatte er im November 2020 seinen letzten Kampf gegen Roy Jones Jr., der unentschieden endete. In seiner Karriere als Profiboxer bestritt Tyson 58 Kämpfe, von denen er 50 gewann, 44 davon durch K.o. Sein legendärer Kampf gegen Evander Holyfield im Jahr 1997, bei dem er ein Stück des Ohrs seines Gegners abbiss, ist unvergessen.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel