21.8 C
Frankfurt am Main
Montag, Juli 22, 2024

2. Liga: Hertha BSC kontert Hansas Knall-Chaoten | Sport

Muss lesen

Hertha BSC gewinnt mit 4:0 gegen Hansa Rostock in einem Hochrisikospiel, das aufgrund von Rauchtöpfen, die von Hansa-Chaoten vor dem Spiel gezündet wurden, mit 10 Minuten Verspätung beginnt. Die Berliner haben zu Beginn des Spiels die ersten Chancen, aber Tabakovic und Palko Dardai können zunächst nicht treffen. Dann gelingt Hertha ein Konter und Palko Dardai erzielt das 1:0 (18. Minute), gefolgt von einem Handelfmeter von Reese zum 2:0 (31. Minute). In der zweiten Halbzeit erzielt Palko Dardai sein zweites Tor, gefolgt von einem Treffer von Tabakovic zum 4:0 in der 86. Minute.

Hansa Rostock, die die schwächste Offensive der Liga haben, können trotz der Einwechslung von frischen Kräften in der zweiten Halbzeit keine Wende herbeiführen. Insgesamt erleiden sie ihre höchste Saisonpleite. Das Spiel, das als Hochsicherheitsspiel eingestuft wurde, lockte 20.000 Rostock-Fans ins Stadion, bei dem mehr als 1.000 Polizeibeamte und 15.000 nicht verkaufte Plätze für Sicherheitsmaßnahmen sorgten. Abgesehen von Böllerwürfen und Nebeltöpfen vor dem Spiel gab es jedoch keine größeren Zwischenfälle.

Im zweiten Spiel des Abends gewinnt Greuther Fürth mit 2:1 gegen Kaiserslautern. Lautern geht früh durch Elvedi in Führung (18. Minute), aber Wagner gleicht in der zweiten Halbzeit aus (54. Minute) und dreht das Spiel in der Nachspielzeit zum Sieg für Fürth (95.+5). Dies bedeutet eine bittere Niederlage für Lautern im Abstiegskampf.

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Der neueste Artikel